Karsamstag, 20. April 2019
| Fastenzeit, Tag 40 von 40

Wie geht es weiter?
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. Als ich mir die Aus-Zeit nahm, war ich mit meinen Kräften am Ende, hatte ich das Gefühl, im Chaos des Alltags zu versinken und alles für sinnlos zu halten. Seither habe ich eine Kraft in meiner Seele freigelegt - Tag für Tag -, die mich das Leben wieder spüren lässt.

 

Den Blick ins Innere wagen.

 

Nicht erschrecken vor dem Dunkel.

 

Genau hinsehen.

 

Und das zarte Licht entdecken.



 

Ich breche auf.

Ich nehme mich mit.

Ich kehre zurück.

Ich lebe - und bin fröhlich.

 

 

 

Zehn Grundsätze für meine Fastenzeit

1. Ich entscheide mich freiwillig für eine Aus-Zeit
2. Ich überfordere mich nicht
3. Ich verzichte auf eine lieb gewonnene Gewohnheit
4. Ich prahle nicht mit meinen Fastenaktivitäten
5. Ich achte stärker auf mich selbst
6. Ich wähle im Tagesrhytmus Zeiten der Stille und des Schweigens
7. Ich nehme meinen Atem bewußt war.
8. Ich stelle mich den Fragen des Glaubens und des Lebens, die mir in den Sinn kommen.
9. Ich bin offen für Erfahrungen, die ich mit mir selbst mache.
10. Ich möchte künftig...

 

Quellennachweis:
Udo Hahn: Innehalten - Zeit für mich. Ein Fastenbegleiter.
Erschienen 2005 im Kreuz Verlag, Stuttgart (nicht mehr lieferbar).
© Alle Texte und Fotos: Agentur initiale, Sandhatten. Alle Rechte vorbehalten.
Jede weitere Nutzung der Texte ist nur mit dem schriftlichen Einverständnis der Agentur initiale möglich.

10 Grundsätze für die Fastenzeit

Karsamstag, 20. April 2019
| Fastenzeit, Tag 40 von 40

Wie geht es weiter?
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. Als ich mir die Aus-Zeit nahm, war ich mit meinen Kräften am Ende, hatte ich das Gefühl, im Chaos des Alltags zu versinken und alles für sinnlos zu halten. Seither habe ich eine Kraft in meiner Seele freigelegt - Tag für Tag -, die mich das Leben wieder spüren lässt.

 

Den Blick ins Innere wagen.

 

Nicht erschrecken vor dem Dunkel.

 

Genau hinsehen.

 

Und das zarte Licht entdecken.



 

Ich breche auf.

Ich nehme mich mit.

Ich kehre zurück.

Ich lebe - und bin fröhlich.

 

 

 

Zehn Grundsätze für meine Fastenzeit

1. Ich entscheide mich freiwillig für eine Aus-Zeit
2. Ich überfordere mich nicht
3. Ich verzichte auf eine lieb gewonnene Gewohnheit
4. Ich prahle nicht mit meinen Fastenaktivitäten
5. Ich achte stärker auf mich selbst
6. Ich wähle im Tagesrhytmus Zeiten der Stille und des Schweigens
7. Ich nehme meinen Atem bewußt war.
8. Ich stelle mich den Fragen des Glaubens und des Lebens, die mir in den Sinn kommen.
9. Ich bin offen für Erfahrungen, die ich mit mir selbst mache.
10. Ich möchte künftig...

 

Quellennachweis:
Udo Hahn: Innehalten - Zeit für mich. Ein Fastenbegleiter.
Erschienen 2005 im Kreuz Verlag, Stuttgart (nicht mehr lieferbar).
© Alle Texte und Fotos: Agentur initiale, Sandhatten. Alle Rechte vorbehalten.
Jede weitere Nutzung der Texte ist nur mit dem schriftlichen Einverständnis der Agentur initiale möglich.

10 Grundsätze für die Fastenzeit