Unsere aktuellen Hilfe-Gesuche

Dringend kleine Wohnung nahe Kirchweg, Kassel, gesucht

Die 23-jährige Tochter einer 5köpfigen Familie, die in Kassel Wehlheiden lebt, wurde durch ein Gewaltverbrechen schwer behindert. Sie kann nicht mehr – wie vorher – unbelastet und ohne Hilfe in einer anderen Stadt wohnen. Sie kann nur noch schwer laufen und hat wegen starker Hirnverletzungen Gedächnis- und Konzentrationsverluste. Deshalb ist sie im Alltag auf regelmäßige Assistenz angewiesen.

Mit Unterstützung der Familie
Diese Assistenz wollen die Familienangehörigen übernehmen. Die elterliche Wohnung in Kassel-Wehlheiden ist allerdings zu klein, um die Tochter und Schwester dort auf Dauer aufzunehmen. Leider leben andere Verwandte nicht in Kassel, sondern in weit entfernten Orten.

Deshalb sucht die Familie dringend ab sofort eine kleine 1-2 Zi-Whg. in Kassel/Kirchweg und Umgebung – Zugang mit möglichst wenigen Treppenstufen.

Dann könnte die Tochter einerseits wieder so weit wie möglich eigenständig wohnen. Das ist ein großer Wunsch der jungen Frau. Sie hätte dann die Familie in Fußnähe, die sie regelmäßig unterstützen kann.

Wer etwas weiß oder vermitteln kann, melde sich beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. am besten telefonisch: 0561 / 7004 236.

 
 


DANKE

Für Ihre Hilfe, Ihr Engagement und Ihre Spenden - gleich welcher Größe und Art - sagen wir Ihnen von Herzen Dank ein herzliches Dankeschön!