Donnerstag, 21. März 2019
| Fastenzeit, Tag 14 von 40

Das Leben ist kompliziert. Tausend Gedanken schießen mir durch den Kopf. Auf meinem Schreibtisch türmt sich die Arbeit. Alles ist dringend. Was aber ist wirklich wichtig? Unruhe ist der Feind klarer Gedanken. Sie lähmt meine Kreativität. Finde ich zur Ruhe, kommt die Muße. Und mit einem Mal ist nichts mehr schwierig. Alles liegt mir klar vor Augen. Alles ist so einfach. Alles gelingt.

Alles hat seine Zeit.

 

Jetzt ist die Stunde.

 

Nimm sie dir,

 

damit du nicht ihr Gefangener wirst.

Ich verzichte heute auf

übertriebene Geschäftigkeit,

und gewinne Zeit für die Stille,

die mich lehrt, wie ich leben soll.

Zehn Grundsätze für meine Fastenzeit

1. Ich entscheide mich freiwillig für eine Aus-Zeit
2. Ich überfordere mich nicht
3. Ich verzichte auf eine lieb gewonnene Gewohnheit
4. Ich prahle nicht mit meinen Fastenaktivitäten
5. Ich achte stärker auf mich selbst
6. Ich wähle im Tagesrhytmus Zeiten der Stille und des Schweigens
7. Ich nehme meinen Atem bewußt war.
8. Ich stelle mich den Fragen des Glaubens und des Lebens, die mir in den Sinn kommen.
9. Ich bin offen für Erfahrungen, die ich mit mir selbst mache.
10. Ich möchte künftig...

Quellennachweis:
Udo Hahn: Innehalten - Zeit für mich. Ein Fastenbegleiter.
Erschienen 2005 im Kreuz Verlag, Stuttgart (nicht mehr lieferbar).
© Alle Texte und Fotos: Agentur initiale, Sandhatten. Alle Rechte vorbehalten.
Jede weitere Nutzung der Texte ist nur mit dem schriftlichen Einverständnis der Agentur initiale möglich.

10 Grundsätze für die 

Fastenzeit

Donnerstag, 21. März 2019
| Fastenzeit, Tag 14 von 40

Das Leben ist kompliziert. Tausend Gedanken schießen mir durch den Kopf. Auf meinem Schreibtisch türmt sich die Arbeit. Alles ist dringend. Was aber ist wirklich wichtig? Unruhe ist der Feind klarer Gedanken. Sie lähmt meine Kreativität. Finde ich zur Ruhe, kommt die Muße. Und mit einem Mal ist nichts mehr schwierig. Alles liegt mir klar vor Augen. Alles ist so einfach. Alles gelingt.

Alles hat seine Zeit.

 

Jetzt ist die Stunde.

 

Nimm sie dir,

 

damit du nicht ihr Gefangener wirst.

Ich verzichte heute auf

übertriebene Geschäftigkeit,

und gewinne Zeit für die Stille,

die mich lehrt, wie ich leben soll.

Zehn Grundsätze für meine Fastenzeit

1. Ich entscheide mich freiwillig für eine Aus-Zeit
2. Ich überfordere mich nicht
3. Ich verzichte auf eine lieb gewonnene Gewohnheit
4. Ich prahle nicht mit meinen Fastenaktivitäten
5. Ich achte stärker auf mich selbst
6. Ich wähle im Tagesrhytmus Zeiten der Stille und des Schweigens
7. Ich nehme meinen Atem bewußt war.
8. Ich stelle mich den Fragen des Glaubens und des Lebens, die mir in den Sinn kommen.
9. Ich bin offen für Erfahrungen, die ich mit mir selbst mache.
10. Ich möchte künftig...

Quellennachweis:
Udo Hahn: Innehalten - Zeit für mich. Ein Fastenbegleiter.
Erschienen 2005 im Kreuz Verlag, Stuttgart (nicht mehr lieferbar).
© Alle Texte und Fotos: Agentur initiale, Sandhatten. Alle Rechte vorbehalten.
Jede weitere Nutzung der Texte ist nur mit dem schriftlichen Einverständnis der Agentur initiale möglich.

10 Grundsätze für die 

Fastenzeit