Archiv

www mauerfall 30 jahre gedenkgottesdienst ack 2019Am 9. November vor 30 Jahren öffnete sich die innerdeutsche Grenze. Dies war ein Höhepunkt der friedlichen Revolution der damaligen DDR. Dass dieser Umschwung ohne Gewalt und Blutvergießen geschah, ist ein großes Geschenk gewesen. Daran will die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Kassel (ACK) am 9. November 2019 denken. Unter den Stichworten „erinnern - danken - bitten“ veranstalten die ACK und die Evangelische Allianz Kassel (EAK) von 13 bis 16 Uhr einen gemeinsamen Gedenk- und Aktionstag. Um 17 Uhr gibt es in der Kirche Sankt Familia einen ökumenischen Gottesdienst.

www specker tobias wege zur integration 2019 10 28Die Verständigungsbemühungen wie auch die Konflikte der christlich-islamischen Beziehungen macht Prof. Dr. Tobias Specker zum Thema seines Vortrags am 28. Oktober im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration“. Für den Fundamentaltheologen von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen lohnt eine Rückbesinnung auf die grundlegenden Prinzipien einer christlich-katholischen Haltung gegenüber dem Islam. Sie helfen, die tagesaktuellen Herausforderungen zu bewältigen. Beginn im Alfred Delp-Haus ist um 19:30 Uhr.

volkmer uwe pianistUnter dem Motto „Romantic twens“ spielt Uwe Volkmer am Sonntag, 29. September, 18:00 Uhr in der Kirche Sankt Familia frühe Werke von Franz Schubert, Frederic Chopin und Robert Schumann. „Das Programm trägt den Titel „Romantic Twens“: alles Kompositionen aus frühen Jahren der jeweiligen Komponisten, genial, kühn, äußerst stürmisch und ultra unverkopft.“ charakterisiert Volkmer sein Programm.

Zur Person:
Uwe Volkmer studierte Instrumentalpädagogik für das Fach Klavier an der Musikakademie Kassel bei Nikolai Posnjakow, dem ehemaligen Professor der St.Petersburger Musikhochschule. Er absolvierte ein Aufbaustudium der Künstlerischen Reife bei N. Posnjakow und nahm an Meisterkursen bei Igor Shukow und Anatol Ugorski teil. Volkmer hat einen Lehraufträge beim Bistum Fulda für Theorie und Klavier, an der Musikakademie Kassel für Lehrpraxis und an dem Institut für Musik der Uni Kassel für Klavier und Schulpraktisches Klavierspiel. Seit 2015 ist er als Klavierdozent an der Uni Kassel fest angestellt. Uwe Volkmer blickt inzwischen auf eine rege Konzerttätigkeit zurück, die er als Solist als auch in verschiedenen Ensembles durchführte. Dazu kommen Lieder-Recitals mit Sängern des Staatstheaters Kassel, Klavierkonzerte mit Orchester, Uraufführungen zeitgenössischer Musik mit CD-Produktion, Konzerte mit dem Staatstheater Kassel, Kompositionen u.a. für Rewe.

Noble Anschlagskultur
Die HNA schrieb über ihn: "... Er verfügt über eine wahrhaft noble Anschlagskultur, sein Rubato ist von exquisiter Feinheit..." (HNA)

Eintritt 10,-€ / 7,-€ ermäßigt
Abendkasse ab 17:30 Uhr

bischof dr michael gerberAm Freitag, 20. September, findet abends das Konveniat (Zusammentreffen) der Priester und Diakone des Dekanats Kassel-Hofgeismar im Alfred Delp-Haus statt.

Das Konveniat beginnt mit einem Gottesdienst um 18:30 Uhr in unserer Kirche, zu dem auch die ganze Gemeinde eingeladen ist.

Den Gottesdienst wird unser neuer Bischof Dr. Michael Gerber leiten (Foto: www.bistum-fulda.de).

Die musikalische Leitung liegt bei Martin Forciniti (Orgel) und Georg Dieckhues (Trompete).

wanderung doernberg 2019 foto andreas zimmermannWir laden alle ganz herzlich zur Wanderung und Tischgemeinschaft im Freien am Samstag, 21. September 2019, von 13 bis 17 Uhr auf dem Dörnberg (Wiese mit Hütte und Feuerstelle). 
Dort wollen wir Agape feiern, um miteinander das Essen zu teilen „…und alle aßen und wurden satt.“ (Mt 14,20), zu singen, andere kennenzulernen und aneinander Freude zu haben.
Für diese Tischgemeinschaft im Freien bitten wir Sie/Euch, etwas zu essen und zu trinken mitzubringen.

Wir freuen uns auf Euch!

Klaus Kreiker, Anja Lipschik (PGR) und Andreas Zimmermann (PGR; Foto)

bott jutta geigerin untrnehmenscoachUnter dem Motto "das habe ich doch schon mal irgendwo gehört" spielen Jutta Bott und Martin Forciniti Werke aus der Barockzeit und der Klassik. Zum ersten Mals spielt unser Organist Martin Forciniti dabei konzertant unseren Flügel und erweitert das bisher verwendete Instrumentarium der Reihe Orgelpunkt um das Klavier, bei weiteren Orgelpunkten werden auch noch ein Cembalo und ein Harmonium zum Einsatz kommen. Zu hören sind u.a. Mozart: Sonate e-Moll (KV 304) für Violine und Klavier, Sechs Variationen über „Au bord d’une fontaine (KV 360) für Violine und Klavier, Serenade "Eine kleine Nachtmusik" (KV 525) für Orgel bearbeitet und Musik aus Händel-Sonaten für Violine und b.c.

Vita Dr. Jutta Bott
Violin-Studium an der Musikakademie Kassel. Langjährige Arbeit als freischaffende Musikerin im Bereich Kammermusik und Orchester. Musikpädagogische Betreuung von Privatschülern im Instrumentalunterricht. Seit 20 Jahren Trainerin im Gesundheits-, Präventions- und Rehabilitationssport, unter anderem als Fachübungsleiterin für Fitness und Gesundheit sowie für Herz-Kreislauf-Training. Yoga-Lehrerin (Hatha Yoga).  Langjährige Berufserfahrung in Führungsfunktionen in öffentlichen Organisationen wie Kommunal- und Landesverwaltungen. Die Lehrbeauftragte an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre und Unternehmenssteuerung promovierte 2013 zur Dr. rer. pol. an der Universität Kassel im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.
(Foto: Motor4, © Dr. Jutta Bott)

Veranstaltungsdaten:
15. Orgelpunkt an Sankt Familia Kassel, Sonntag, 22.09.2019, 18:00 Uhr
Kirche Sankt Familia, Kölnische Straße 53, 34117 Kassel
Eintritt frei, Kollekte für TOGETHER - Hilfe für Uganda e.V.

Es gibt wohl kaum ein Medium, in dem Aktualität eine größere Rolle spielt als im Internet. Es fällt sofort auf, wenn etwas veraltet ist. Hier - in unserem Themen-Archiv - darf es aber ruhig veraltet sein;-) Hier präsentieren wir vor allem Veranstaltungen und Projekte, die zeigen, was wir in Sankt Familia in den vergangenen Monaten (und später auch Jahren) gemacht, gedacht, gefeiert, getrauert haben. Eine Gemeinde zeigt ihre Lebendigkeit ja nicht nur in der Gegenwart.

Stöbern Sie ruhig ... 

www vk ahmad mansour wege 2019 09 10Bei den großen Integrationsdebatten in Funk und Fernsehen war Ahmad Mansour einer der wenigen, die erfrischend offen und klar über Integration sprachen. Wie kann die Integration von Menschen aus dem islamischen Kulturkreis in Deutschland gelingen? Und in welche Situationen führt uns „falsche Toleranz“ gegenüber demokratiefeindlichen Einstellungen.

Am Dienstag, 10. September, 19:30 Uhr, ist Ahmad Mansour Gastredner in der Veranstaltungsreihe „Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration“, in der die Katholische Kirche Kassel seit 2016 mit Experten und Publikum der Frage nachgeht, wie Menschen unterschiedlicher Alltagskulturen gemeinsam und gut in unserer Stadt miteinander leben können.

titelbild wege zur integration fuer familia Fotolia 87292355 S

borderline europe logo 590Flüchtlinge kommen oft auf dem gefährlichen Seeweg nach Europa. Sie riskieren ihr Leben, um hier bei uns Schutz zu finden. Eigentlich hätte die Europäische Union die Pflicht, einen flächendeckenden Seenotrettungsdienst aufzubauen. Aber sie tut es nicht. Die Menschenrechtsorganisation „borderline europe“ überwacht und dokumentiert seit Jahren die „Abwehrpraxis“ Europas an dessen Außengrenzen. Am 18. September berichtet der Vorsitzende der Organisation, Harald Glöde, ab 19:30 Uhr (Alfred Delp-Haus) in der Veranstaltungsreihe „Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration“ über die EU-Abschottungspraxis, die Situation in den „Auffanglagern“ und die Notwendigkeit einer humanen Asylpraxis.

wwwfamilia maria20 familia 200 menschen quer IMG 3021Um ihrem Protest für einen selbstbestimmten Platz in der Kirche Nachdruck zu geben, setzt die Initiative Maria 2.0 ihre Aktionen in und um Kassel fort.

Am Sonntag, den 18. August lädt Maria 2.0-Kassel um 18 Uhr zum nächsten Tuch-in mit Agape ein. Diesmal findet diese besondere Gottesdienstform vor dem ökumenischen Kirchenzentrum „Heilig Geist“ im Wohngebiet Kammerberg (Berlinerstraße 38-40, 34292 Ahnatal) statt. Ein weißes Tuch führt von der Mitte der Kirche nach draußen auf den Vorplatz. Darauf stehen Frauenschuhe – stellvertretend für die Frauen, die die Kirche schon verlassen haben. Miteinander wird gebetet, gesungen, sich über Schrifttexte ausgetauscht und Agape gefeiert. Alle Frauen, Unterstützerinnen und Unterstützer sind herzlich eingeladen. Wer kann möge ein weißes Tuch, ein Extra-Paar Schuhe, Trinkgefäß und Sitzkissen mitbringen!

Kammerberg erreicht man außer mit dem Auto und Fahrgemeinschaften mit der RT 4 und Bus 49.

neustadt an der weinstrasse rathaus wikipediaWie jedes Jahr bieten wir kurz nach den Sommerferien eine Gemeindefahrt in eine der schönen Regionen Deutschlands an. Dieses Jahr fahren wir vom 2. bis 5. September in die Pfalz und werden in Neustadt/Weinstraße im Kloster Neustadt wohnen. Von dort aus unternehmen wir einige Ausflüge und haben auch genug Zeit, für persönliche Begegnung und Gespräch untereinander. Damit kann die Gemeindefahrt das Miteinander und das gegenseitige Kennenlernen erleichtern. Eine Anmeldung ist Mitte Juni möglich.

In unserer Gemeinde haben in den letzten Jahren immer wieder Flüchtlinge im Pfarrhaus Aufnahme gefunden, bis ihr offizieller Status geklärt werden konnte und sie einen legalen Aufenthaltsstatus zugesprochen bekamen.
 
Wohnen bei Familien statt zurück ins Flüchtlingscamp
Nach dieser Zeit hat sich oft die Frage gestellt, wie es für sie weitergehen könnte. Normalerweise müssen die Flüchtlinge dann zurück in ihr Flüchtlingscamp, aus dem sie – bis zur Klärung offener Fragen – ins Pfarrhaus gekommen waren. In diesen Gemeinschaftsunterkünften ist es aber richtig schwer, meist isoliert und alleine mit den schweren Erinnerungen an die Vergangenheit zu leben und einen eigenverantwortlichen Start in das Alltagsleben hier zu gestalten.
 
Gemeinsames Leben bereichert
Deshalb haben bisher einzelne Familien in der Vergangenheit solche Geflüchteten vom Pfarrhaus aus bei sich aufgenommen. Sie erzählen, dass sie sich – bei aller Hilfe, die sie für die jungen Leute geleistet haben – selber bereichert gefühlt haben.
 
Diese Hilfsmöglichkeit in unserer Gemeinde bekanntmachen
Jetzt ist bei einigen dieser Familien der Gedanke aufgekommen, diese Hilfsmöglichkeiten einem größeren Kreis unserer Gemeinde bekannt zu machen. Vielleicht fühlen sich weitere Familien, Paare oder Einzelpersonen angesprochen zu helfen und jemanden für einige Monate im Übergang bei sich aufzunehmen und ihnen beim Start in ein eigenständiges Leben mit Ausbildungsplatz und eigenem Wohnraum zu helfen.
 
Informationsgespräche beim Brunch am 1. September
Wer nähere Informationen möchte, kann sich gerne bei Pfr. Harald Fischer melden oder beim Brunch nach dem Familiengottesdienst am 1. September im Alfred Delp Haus mit Familien, die bereits Erfahrungen mit solchen Hilfsangeboten gemacht haben, persönlich sprechen (Gottesdienst um 10.30 Uhr, Brunch anschließend im Alfred Delp Haus, Kölnische Str. 53).

fuer wwwkkk 595 buendnis gegen rechtsDie Katholische Kirche Kassel ist Teil des „Bündnis gegen Rechts Kassel“ und unterstützt den Aufruf zur Demonstration „Kassel nimmt Platz – no pasarán!“ am 20. Juli ab 11 Uhr vom Hauptbahnhof aus.

In Solidarität zur Kundgebung findet in der Kirche Sankt Familia von 10:30 bis 19:00 Uhr ein Gebetstag für die Opfer von Terror, Krieg, Flucht und Gewalt statt.

Pfarrer Stefan Krönung: „Gemeinsam Beten hat etwas Demonstratives, und es tut gut, die Nöte und Hoffnungen, die uns voranbringen, öffentlich miteinander zu bekunden. Die Kirche steht allen offen, jede und jeder kann kommen, wann es für ihn passt.“

Mit einem breiten Bündnis ruft die Stadt Kassel alle Menschen in der Region zu einer Kundgebung auf: “Zusammen sind wir stark” am Donnerstag, 27. Juni 2019 um 17 Uhr vor dem Regierungspräsidium in Kassel: Nach dem feigen Mord am Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke ist die Bevölkerung der Stadt Kassel und der Region aufgerufen, ein Zeichen der Gemeinschaft zu setzen.

www vk maria20 protestschild ich traeume IMG 3536Am Samstag, 29. Juni, setzen die Katholischen Frauen ihren Protest fort.

Sie fordern mit einem Tuch-in vor der Kirche St. Theresia vom Kinde Jesu eine "echte Erneuerung" der Kirche, in der Männer wie Frauen gleichberechtigt ihren Berufungen folgen können.

Los geht es am 29. Juni um 18 Uhr,