TOGETHER – Hilfe für Uganda e.V.

AKTUELL:

27. Juli: Gottesdienst mit Bischof Aquirinus mit anschließendem Empfang im Pfarrgarten
Die Nachricht, dass unser Fr. Aqui in der Osterwoche zum Bischof der Diözese Kasese im Südwesten Ugandas berufen wurde, hat sich bereits wie ein Lauffeuer herumgesprochen. Bischof Aquirinus ist in Kassel und Umgebung gut bekannt – viele Jahre hat er in den Sommerferien die Gemeinde St. Familia betreut. Bischof Aquirinus KibiraVor allem gestützt auf sein hervorragendes Organisationstalent und seine unbedingte Verlässlichkeit konnte der Verein Together die vielen großen Projekte der vergangenen 25 Jahre erfolgreich realisieren, wir alle sind ihm zu großem Respekt und Dank verpflichtet.
Unmittelbar nach der offiziellen Bischofsweihe in seiner neuen Diözese wird Bischof Aquirinus zu uns nach Kassel kommen und gemeinsam mit Dechant Harald Fischer am 27. Juli, zur gewohnten Zeit um 10.30 in St. Familia einen besonderen Gottesdienst feiern, Im Anschluss an den Gottesdienst werden wir zu Ehren von Bischof Aquirinus einen Empfang im Pfarrgarten geben. Alle Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins Together und natürlich auch alle Gemeindemitglieder sind zu dieser Begegnung herzlich eingeladen, bitte merken Sie sich diesen Termin vor!

Together heißt zusammen!

Seit 1999 wachsen in unserer Gemeinde vielfältige Kontakte zu Menschen in Bulyansungwe in Uganda Pater Aquirinus aus Uganda hatte 1999 in St. Familia die Urlausbvertretung für unseren Pfarrer übernommen, seit dem folgten weitere Priester aus Uganda. Viele Gemeindemitglieder haben sich bereit erklärt, Schulpatenschaften für Kinder zu finanzieren. Und es gab auch Besuche von Pfr. Fischer in Bulyansungwe.

Seit 2000 ist die Kirchengemeinde St. Familia im Verein TOGETHER – Hilfe für Uganda e.V. engagiert. Together ist Englisch und heißt "zusammen". So einen Vereinsnamen wählt man natürlich nicht ohne Grund. Er ist vielmehr Programm für den Verein. Gemeinsam wollen Deutsche und Ugander, Europäer und Afrikaner, das Nord-Süd-Gefälle zumindest im Kleinen etwas mildern. Bewohner eines reichen Landes wollen etwas dafür tun, dass es Menschen in einem armen Land etwas besser geht. Dabei soll die Unterstützung nicht aus punktuellen Almosen bestehen, sondern dazu beitragen, dass sich die Dinge dauerhaft bessern.

In einem HNA-Bericht über den Verein war ein sehr anschauliches Zitat zu lesen: "Wer eine Trommel hat, trommle. Wer eine große Trommel hat, trommle laut." Dieses ugandische Sprichwort haben sich der Vorstand und die Mitglieder des Vereins zu Eigen gemacht. Es sind vor allem Menschen aus den katholischen Kirchengemeinden Kaufungen, Großalmerode, Hess. Lichtenau und St. Familia in Kassel, die laut trommeln, damit die Sorgen der Partner in Ostafrika gehört werden und ihnen geholfen werden kann. Begonnen hatte die Arbeit 1994 und mündete 1998 in die Vereinsgründung. Seitdem hat TOGETHER zum Beispiel in Bulyansungwe, einem abgelegenen Ort im Südwesten Ugandas, den Bau eines Sozialzentrums mit Schule, Krankenstation und einem Versammlungsraum unterstützt.

Im Rahmen dieses Projektes entstand eine Solar-Trinkwasseranlage, die den rund 1000 Schulkindern keimfreies Wasser sichert. In den Jahren 2000-2004 entstand dann in der Umgebung in mehreren Bauabschnitten eine Wasserleitung, die Quellwasser aus den Bergen zu den weit zerstreut liegenden Siedlungen leitet. 11.000 Menschen, die vorher ihr Trinkwasser aus Tümpeln und Rinnsalen schöpfen mussten haben Zugang zu sauberem Wasser, so dass die Infektionskrankheiten zurückgehen. Mit Unterstützung der Kirchengemeinde St. Familia konnte in Bulyansungwe auch ein Schwestern-Konvent aufgebaut werden, dessen Ordensfrauen die Menschen im Alltag unterstützen. Über Jahre haben die Sternsinger unserer Gemeinde zusammen mit Kindern aus vielen anderen Kirchengemeinden mitgeholfen, dass ein Internat für Mädchen gebaut werden konnte.

Über die Sternsingeraktion wurde es dadurch möglich, dass viele die Schule besuchen, für die es aufgrund der weiten Wege nicht möglich wäre. TOGETHER organisiert auch Schulpatenschaften für Halb- und Vollwaisen. Pro Kind sind im Jahr 260 Euro Schulgeld erforderlich. Aktuell existieren über 270 Patenschaften für Kinder, die ohne diese Hilfe keine weiterführende Schule besuchen oder eine Berufsausbildung machen könnten. Auch die Kirchengemeinde St. Familia unterstützt mehrere Patenkinder.

Um Spendengelder für TOGETHER zu sammeln hat die Kirchengemeinde St. Familia in der Vergangenheit mehrere Sponsorenläufe organisiert. In den letzten Jahren haben wir begonnen um die Zeit des Erntedankfestes einen unterhaltsamen Tanzabend zu feiern und den Erlös daraus für die Arbeit von TOGETHER zur Verfügung zu stellen. Bildlich gesprochen reichen wir einen Teil unserer Ernte als Samen an die Menschen in Uganda weiter.

Der Verein TOGETHER finanziert sich über Mitgliedsbeiträge. Aus diesen werden die anfallenden Verwaltungskosten der ehrenamtlichen Arbeit gedeckt. So können Spendengelder zu 100% den Menschen in Uganda zu Gute kommen.

Im September 2001 erhielt der Verein einen Preis der Paul-Dierichs-Stiftung. In der Urkunde heißt es: "Durch die selbstlose und engagierte Arbeit der Vereinsmitglieder und motivierter Mitmenschen ist es gelungen, zur Verbesserung der gesundheitlichen, sozialen und ökologischen Situation der Bevölkerung in der Region Kigoto beizutragen. Eine Brücke nach Afrika wurde geschlagen und deutlich gemacht, dass jeder etwas tun kann, wenn er sich mit anderen für ein gemeinsames Ziel zusammenschließt. Für dieses beispielhafte Engagement wird der Verein Together ausgezeichnet".

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder wissen möchten, wie Sie uns helfen können:

TOGETHER Hilfe für Uganda e.V.
Postfach 103746 34037 Kassel
Telefon 0561-28610979
Fax 0561-28610980
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.tohifu.de

Spendenkonto

Kasseler Sparkasse
IBAN: DE50 5205 0353 1235 9000 00
BIC: HELADEF1KAS