Einzug Osterkerze 2016 foto fernando vargas

Foto: Fernando Vargas

Liebe Gemeinde!

Ostern – wir feiern, dass diese Welt, in der wir leben, Grund zur Hoffnung hat. Gegen allen Hass und gegen alle Gewalt, gegen jede Art von Krieg und Unterdrückung, die wir in unserer Welt so oft erleben und die eigentlich allen Grund zur Resignation und Hoffnungslosigkeit geben würde, gibt es Grund zur Hoffnung.

Auf die Botschaft Jesu beziehen

Wir Christen beziehen uns mit dieser Hoffnung auf die Botschaft und das Wirken Jesu von Nazareth, den Gott in der Auferstehung als wahren Boten der “Guten Nachricht” für diese Welt beglaubigt hat.
Er hat sein ganzes Leben vorbehaltlos und ganz für die Menschen eingesetzt. Für alle! Nicht nur für die Erfolgreichen und Stabilen, sondern gerade für die, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Er hat sich dem Egoismus seiner Zeit, der Hartherzigkeit der Menschen widersetzt und entgegengestellt – und dafür ist er mit der Macht seiner Zeit in einen Konflikt geraten, der ihm sogar sein Leben gekostet hat.Ostern feiern wir, dass Gott genau diesen Einsatz, diese Lebenshaltung beglaubigt hat. Die Christen bekennen, dass in der Wahrheit Jesu die eigentliche Wahrheit dieser Welt und unseres Lebens sichtbar wird.

Aufstand gegen Gewalt und Unbarmherzigkeit

Jesu Auferstehung ruft uns zum Leben nach seinem Vorbild, auch zum Aufstand gegen Hetze, Egoismus, Gewalt und Unbarmherzigkeit. Das erfordert Mut – zunehmend. Das erfordert Mut von uns, die wir wieder Ostern feiern.

Sehr viele Zeichen der Mitmenschlichkeit 

Ich bin sehr dankbar, dass ich gerade aus unserer Gemeinde sehr, sehr viele Zeichen der Mitmenschlichkeit und des Einsatzes für einen konkreten Glauben erleben kann. Neben der Feier der Liturgie und dem aktuellen Gemeindeleben ist dies ein hervorragendes Zeichen, dass Gottes Wahrheit uns prägen will.

Den Mut aufbringen

Ich wünsche Ihnen und uns, dass wir den Mut aufbringen, uns immer mehr am Vorbild der ersten Gemeinden zu orientieren, die gerade aufgrund ihres Lebenswandels und ihres Einsatzes für die Anderen zum glaubwürdigen Zeichen der Botschaft Jesu wurden.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes und erfülltes Osterfest, an dem Sie die Kraft der Auferstehung in Ihrem persönlichen Alltag erleben dürfen!

Ihr Pfarrer Harald Fischer